Artikel aus dem JU BW Mitgliedermagazin "Humane Gesellschaft"

Die Corona- Maßnahmen haben die bürgerlichen Freiheitsrechte eingeschränkt und damit auch die Möglichkeit Veranstaltungen durchzuführen. Damit wollten sich die Kreisverbände Böblingen, Calw, Freudenstadt, Ludwigsburg, Rastatt und Zollernalb jedoch nicht abfinden und schlossen sich daher zu einer gemeinsamen Streaming-Aktion unter dem Titel „JU TV“ zusammen, bei dem Spitzenpolitiker und Experten zur aktuellen Lage informieren. Die Gespräche fanden zunächst auf der Plattform „Twitch“ und später auf den Facebook Seiten der Kreisverbände statt. Dabei bestand auch für die Zuschauer die Möglichkeit live Fragen zu stellen, die dann von einem Moderator aufgenommen wurden. Unter den Gästen fanden sich MdEP Daniel Caspary, der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft Rainer Wendt, Staatssekretär Steffen Bilger sowie die MdBs Ronja Kemmer und Marc Biadacz. Durch das Format konnten auch Digital lebendige Diskussionen über die Kreisgrenzen hinweg geführt werden und auch dem Informationsbedürfnis der Bürger wurde Rechnung getragen.

« Corona - wer zahlt am Ende die Rechnung? - Erfolgreiches Live Interview mit Tobias Wald MdL